CSD Mittelhessen in Gießen

CAM00650.preview.jpg

Ein Artikel der Piraten Limburg-Weilburg:

Gestern, am 30. August 2014, nahmen einige Piraten und Freibeuter am CSD Mittelhessen in Gießen teil. Nach dem Demo-Zug und einem amüsanten Straßenfest bildete eine Podiumsdiskussion den Abschluss.

Die Demonstration begann auf dem Berliner Platz in Gießen und bewegte sich in Richtung Löwengasse, wo später das Straßenfest stattfand. Die Power Puschels, eine Cheerleading-Gruppe aus Siegen, ging den vielen bunt gekleideten und gut gelaunten Menschen voran und sorgte bei lauter Musik für tolle Unterhaltung. Viele Passanten und Anwohner beobachteten mit Freude den Zug durch die Straßen in Gießen und wurden von den Piraten mit zahlreichen Flyern, Kondomen und Stickern versorgt.

Anschließend ließ man sich in der Löwengasse nieder und feierte ein mit abwechslungsreicher Musik gestaltetes Straßenfest: unter anderem unterhielten die Rapperin Lena Stoehrfaktor, die Sängerin Ann-Christine Bromm und der Aqueerious-Chor die Anwesenden. Für Speisen und Getränke war ebenso gesorgt wie für die Möglichkeit, sich bei den verschiedenen Parteien, Organisationen und Vereinen umfassend über deren Engagement und Ansichten zu informieren.

Den Abschluss des Straßenfestes bildete eine Podiumsdiskussion, an der Politiker der verschiedenen Parteien (SPD, CDU, Grüne, Linke und Piraten) über die Entwicklung der Geschlechter- und Familienpolitik in Deutschland reflektierten. Für die Piraten ging Herbert Rusche aus Frankfurt am Main ins Rennen. Alles in allem waren alle fünf der Meinung, dass man zwar schon große Schritte in die richtige Richtung gegangen sei, aber dass auf der anderen Seite bis heute Streitpunkte in der Thematik existieren, die angegangen und diskutiert werden müssen.

Pünktlich zum Ende der Podiumsdiskussion begann es zu regnen, was allerdings aufgrund der an diesem Tage insgesamt günstigen Wetterlage niemandem mehr die Laune verderben konnte. Um ca. 18:30 Uhr traten die Piraten und Freibeuter mit jeder Menge guter Laune und positiven Erfahrungen im Gepäck den Heimweg an.