Hin- und hergerissen wegen der Schuldenbremse? - PIRATEN geben Entscheidungshilfe

Nach den positiven Reaktionen auf den Schuld-o-Maten (http://piraten.in/schuldomat), den die Piratenpartei Hessen seit Sonntag auf ihrer Webseite anbietet, haben Mitglieder der Piratenpartei nun eine Papier-Version der Entscheidungshilfe für die Volksabstimmung erstellt. Auf einem Fragebogen können Bürger anhand von zehn Fragen testen, ob sie eine eher zustimmende oder ablehnende Haltung zur Verfassungsänderung haben.

"Das Problem der Schuldenbremse ist äußerst komplex. Die Informationen von der Landesregierung dazu sind nur dürftig und einseitig", kritisiert Christian Oechler, Spitzenkandidat für die Stadtverordnetenversammlung des Kreisverbands Gießen. "Die PIRATEN sind die einzige Partei, die nicht versucht, dem Bürger ihre Meinung aufzudrücken, sondern ihm Fragen stellt und Informationen anbietet, die zu einer qualifizierten, selbständigen Entscheidung führen können."

Die Flyer mit dem Fragebogen sind ab diesen Samstag ca. 10 Uhr am Infostand der PIRATEN auf dem Seltersweg erhältlich. Außerdem kann natürlich auch weiterhin der Schuld-o-Mat im Internet bei der Entscheidung unterstützen.